Gutachtenpraxis - wie erstelle ich ein „gutes" Gutachten

Die Erstellung von Gutachten für Gerichte, Renten- und Krankenversicherungen oder im Zusammenhang mit speziellen Fragestellungen kommt immer wieder auf Ärzte aller Fachrichtungen zu.

In diesem Kurs sollen zunächst fachübergreifend die Standards und Grundlagen beleuchtet und erläutert werden, die für ein „gutes“ Gutachten wichtig sind. Darüberhinaus werden aus verschiedenen Bereichen, vor allem der Neurologie und der Psychiatrie, aber auch der Orthopädie und der Inneren Medizin Gutachten(-teile) beispielhaft vorgestellt und besprochen. Es wird sehr praktisch gearbeitet und ein Skript ausgehändigt. Besonders für Einsteiger in die Gutachtenpraxis stellt dieser Kurs eine wertvolle Basis dar.

 Zielgruppe: Ärzte, die mit der Durchführung von Gutachten beauftragt werden
 
 
Agenda:
  1. Einführung und Grundsätzliches zum Gutachten
  2. Form und Rahmen: Wie baue ich ein Gutachten auf, wie gestalte ich den Text
  3. Inhalte und Ausdruck: Was gehört in ein Gutachten, was nicht
  4. Beurteilung und Bewertung: Welche Aussagen sind wichtig, welche sollte man besser vermeiden
  5. Hilfen und Anleitungen: Handbücher, Richtlinien, Verordnungen
  6. Abrechnung: Was kann ich für ein Gutachten verlangen

 

 
 
Referent: Dr. Peter Tonn, Hanseatisches Institut für medizinische Gutachten am Neuropsychiatrischen Zentrum Hamburg-Altona
 
Dauer: 09.00 - 16.00 Uhr
Kosten: 110 Euro

Nur mit This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. bei Fr. Koopmann. 

Nächster Start: demnächst
 
 
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com